News

15.03.2017

7. Spieltag Mixed (04.03.2017):

SCP – Stoppenberg = 2:0 (50:44)

SCP – Katernberg = 1:2 (61:68)

Hier traf sich, ausnahmsweise mal die komplette Mannschaft, an einem späten Samstag nachmittag in Katernberg. Es war ein toller Spieltag mit einer super Stimmung und spannenden, interessanten Spielen. Gegen Stoppenberg gab es einen nie gefährdeten 2:0 Erfolg, der in dieser Eindeutigkeit nicht vorhersehbar war. Die Mannschaft spielte vom ersten bis zum letzten Punkt sehr konsequent und siegte somit auch gerecht. Gegen Katernberg begann das Spiel erst gegen halb acht. Leichte Schläfrigkeit machte sich breit und das zeichnete sich auch im eindeutigen Verlust des 1. Satzes ab. Im Zweiten besann man sich dann wieder auf alte Tugenden und kämpfte und fightete bis zum Gewinn des Satzes. Im Dritten war dann allerdings die Luft raus und es ging dann sehr schnell.

Um 21.00 Uhr konnten dann alle die Halle mit knurrendem Magen endlich verlassen. Danach ging es endlich zum Essen ins Mezzo Mezzo an der Zeche Zollverein. Dort saßen dann alle noch längere Zeit zusammen und wir verbrachten noch einen sehr angenehmen Restabend.

9. Spieltag Damen (19.02.2017):

SCP II – Holsterhausen = 1:2 (58:65)

SCP I – Holsterhausen = 2:0 (50:32)

SCP I – SCP II = 2:0 (52:41)

6. Spieltag Mixed (12.02.2017):

SCP – Kupferdreh = 2:0 (50:35)

SCP – Skiclub = 2:0 (50:37)

8. Spieltag Damen (05.02.2017):

Blockfrei – SCP I = 0:2 (32:50)

Katernberg – SCP I = 0:2 (42:54)

Katernberg – SCP II = 0:2 (40:50)

Blockfrei – SCP II = 0:2 (43:52)

5. Spieltag Mixed (29.01.2017):

Post – SCP = 2:1 (67:64)

Blockfrei – SCP = 0:2 (36:50)

7. Spieltag Damen (21./22.01.2017):

TV Bredeney – SCP I = 0:2 (22:50)

SCP II – MTG Horst = 2:1 (72:69)

SCP II – Frohnhausen = das Spiel wird am 26.03. ausgetragen

6. Spieltag Damen (15.01.2017):

Viktoria Mülheim – SCP II = 0:2 (19:50)

SCP I – SCP II = 2:0 (50:23)

Blockfrei – SCP I = 0:2 (19:50)

(Birgit)

14.12.2016

Die Ligen haben jetzt Weihnachtspause. Die Damenliga startet ab dem 15.01.2017 und die Mixedliga ab dem 28.01.2017 wieder. Bis dahin wünscht der Vorstand allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Zwischenzeitlich wurde den 3 Mannschaften mal wieder was neues angeboten. An 3 Montagabenden gab es einen DeepWork-Kurs, der von Jürgen Reithböck durchgeführt wurde. Alle Volleyballmitglieder haben mindestens einmal, zum Kennenlernen, teilgenommen und waren fast durchweg begeistert. Jürgen hat in seiner liebenswürdigen und offen fordernden Art alle immer motiviert. Es wird überlegt, dieses Angebot häufiger anzubieten, da auch Muskelgruppen beansprucht werden, die beim Volleyball ziemlich vernachlässigt werden. Dies ist aber noch in der Findungsphase. Als erstes bedanken wir uns beim Jürgen für die 3 ersten Termine und wünsche ihm zur bevorstehenden Geburt seiner Zwillinge alles Gute und hoffen, ihn im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

4. Spieltag Mixed (11.12.2016)

TV Stoppenberg – SC Phönix = 1:2 (71:73)
Skiclub – SC Phönix = 0:2 (46:50)

In 2 nervenaufreibend, interessanten Spielen konnte sich die Mannschaft in 2 Spitzenspielen gegen den bis dahin 1. und 2. der Tabelle durchsetzen. Alle 9 anwesenden Spielerinnen und Spieler wurden eingesetzt und zeigten geschlossen, daß sie ins obere Drittel der Tabelle gehören.

5. Spieltag Damen (04.12.2016)

SCP2 – Werden = 1:2 (59:69)
SCP 2 – Huttrop = 0:2 (38:50)

In 2 mitreißenden Spielen mußte sich die Mannschaft leider 2 x geschlagen geben, zeigte aber einmal mehr gegen 2 sehr gute Mannschaften ihr großes Potential. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung ging sie kämpferisch bis an die Grenzen und ließ den Gegner mehrmals erstaunt dem Ball hinterher schauen.

SCP 1 = spielfrei

3. Spieltag Mixed (27.11.2016)

SC Phönix – VC Blockfrei = 2:1
SC Phönix  - Gerscheder SV = das Spiel wird noch nachgeholt

4. Spieltag Damen (13.11.2016)

SCP 1 – Holsterhausen = 2:0 (24:50)
SCP 1 – V. Mülheim = 2:0 (50:25)
TuS Katernberg – SCP 2 = 1:2 (72:66)
Frohnhausen – SCP 2 = 2:0 (50:34)

2. Spieltag Mixed (05.11.2016)

Post SV – SC Phönix = 2:1 (67:61)
TBD Überruhr – SC Phönix = 2:0 (51:36)

3. Spieltag Damen (25.09.2016)

MTG Horst – SCP 1 = 2:0 (50:34)
Frohnhausen – SCP 1 = 2:0 (50:37)
Blockfrei – SCP 2 = 2:1 (71:66)

1. Spieltag Mixed (18.09.2016)

SC Phönix – Katernberg 2 = 2:0 (50:41)
SG Kupferdreh – SC Phönix = 0:2 (50:32)

2. Spieltag Damen (11.09.2016)

SCP 1 – Werden = 1:2 (51:66)
SCP 1 – Huttrop = 0:2 (36:50)
Bredeney – SCP 2 = 2:1 (75:60)
Holsterhausen – SCP 2 = das Spiel wird noch nachgeholt

1. Spieltag Damen (04.09.2016)

TV Bredeney – SCP 1 = 1:2 (53/73)
SCP 1 – TuS Katernberg = das Spiel wird noch nachgeholt
SCP 2 – MTG Horst = 0:2 (15:50)

(Birgit)

13.07.2016

Am 25.06.2016 nahm die 1. Damenmannschaft des SC Phönix am BFS-Cup in Geldern teil. Insgesamt waren neben Phönix auch die Mannschaften vom Schlebuscher TV, SG Holsterhausen-Huttrop und SC Minden anwesend. In diesem starken Teilnehmerfeld war es der Mannschaft allerdings nicht möglich, als den 4. Platz zu belegen.

Hier die Platzierung:

1) Schlebuscher TV
2) SG Holsterhausen-Huttrop
3) SC Minden
4) SC Phönix Essen I

(Birgit)

24.05.2016

Bezirkscup 2016

Am Wochenende 21.5./22.5.16 war es endlich soweit - wir hatten uns entschieden, den BFS-Bezirkscup auszurichten. Nach einigem Organisationsaufwand konnten wir unseren Gästen ein wunderbares, abwechslungsreiches Catering anbieten und die Spiele konnten beginnen.

An Tag 1 startete der Damen- und Herren-Wettbewerb.

Der anwesende BFS-Wart Reinhold Stieber sprach vom beteiligungsschwächsten Jahr und so kam es, dass ganze vier Mannschaften (zwei Damen und zwei Herren) den ersten Turniertag bestritten. Dafür waren diese Begegnungen hochkarätig besetzt und waren an Spannung kaum zu überbieten.

Der Damenwettbewerb wurde zum Lokalderby zwischen TVE Frohnhausen und SC Phoenix I. Der Spielmodus wurde auf zu spielende drei Gewinnsätze geändert. Unsere Damen waren gut aufgelegt und davon überzeugt, dass das, was in der Saison nicht geglückt ist, an diesem Tag zu schaffen ist - die Frohnhauser Damen zu schlagen! Anfangs waren wir dominant auf dem Feld und haben mit schnellem, variablem und kämpferischem Einsatz Frohnhausen die ersten zwei Sätze mit 25:18 und 25:22 abgenommen. Nun blieben noch drei Sätze und Chancen um dieses Spiel nach Hause zu bringen. Aber unsere Gegnerinnen darf man nie abschreiben. In gewohnter Manier pushte sich Frohnhausen und zeigte ein anderes Gesicht, so wie wir es aus der vergangenen Saison kannten. Die beiden folgenden Sätze gingen daher, mit 14:25 und 17:25 an Frohnhausen. Zwischenzeitlich zeigten sich bei uns erste konditionelle Probleme, die auch mit den hohen Temperaturen und der verbrauchten Luft in der Halle zu tun hatten. Folgerichtig schickte Sabine zwei frische Spielerinnen auf's Feld und der Kampf um die letzten 15 Punkte konnte beginnen. Und der hatte es in sich: bis zum Stand von 10:8 lag Frohnhausen vorne und dann war es wieder einmal Kathi, die mit einer starken  Angabenserie für den nötigen ersten Druck sorgte, den Rest erledigten die Spielerinnen auf dem Feld und machten Punkt für Punkt. Nach großem Kampf verwandelten wir den ersten Satzball, um mit 15:12 im 5. Satz Bezirkscup-Sieger 2016 zu werden.  AROY DEE!

Bleibt noch zu sagen, dass dieses spannende Spiel souverän von Anna aus der
2. Damenmannschaft geleitet wurde. Vielen Dank dafür!

Die anwesenden Damen Sabine, Nicole, Andrea, Johanna, Kathi, Marie, Frauke, Gerlinde, Christiane B., Gerlinde, Sonja und Grisu freuen sich, genauso wie die verhinderten Spielerinnen Christiane K., Wiebke und Milena über dieses tolle Ergebnis.

(Susanne Grafers für die 1. Damenmannschaft)

27.04.2016


10. Spieltag (gemeinsamer Endspieltag):
SV Stoppenberg – SC Phönix = 0:2 (38:50)
Skiclub – SC Phönix = 0:2 (39:50)

Nachdem es in den beiden Spieltagen der Zwischenrunde überhaupt nicht gut gelaufen ist und die Mannschaft auch auf den 6. Platz abgerutscht war, sollte es am letzten Spieltag so richtig gut laufen. Die Mannschaft war vollständig vertreten und sprühte vor Spielfreude. Es lief gut und alle eingesetzten Spieler und Spielerinnen hatten Lust und Spaß und somit wurden beide Spiele souverän und eindeutig gewonnen. Somit konnte der abschließende 4. Platz zurückerobert werden und die Saison versöhnlich abgeschlossen werden.

Ein Dank geht an die beiden Trainer Martina und Ralf, die sich die Trainingsarbeit immer gut aufgeteilt haben.

9. Spieltag:
SG Heisingen – SC Phönix = 2:0 (50:37)

8. Spieltag:
Mixed:
Post SV – SCP = 2:1
SC Phönix – TuS Katernberg II = 1:2 (57:74)

(Birgit)


04.02.2016

Nach Abschluß der Vorrunde belegt die Mixed-Mannschaft mit 10 Punkten einen guten 5. Platz. Die Zwischenrunde beginnt am 20/21. Februar in Katernberg. 

7. Spieltag Mixed:

SC Phönix – Skiclub = 1:2 (56:73)

SC Phönix – SG Kupferdreh = 1:2 (71:74)

Ersatzgeschwächt trat die Mannschaft nur noch mit 2 Herren an. So gab mit Jenny eine zweite Spielerin der II. Damenmannschaft ihr Debüt und auch sie konnte sich problemlos integrieren. In 2 sehr intensiven Spielen zog die Mannschaft leider jeweils den kürzeren. Allerdings war hinterher der Tenor, daß es sich nicht wie Niederlagen angefühlt hat.

6. Spieltag Mixed:

SC Phönix – VC Blockfrei = 2:0 (50:23)

SG Heisingen – SC Phönix = 2:1 (69:61)

In einem kämpferisch sehr guten Spiel konnte die Mannschaft dem verlustpunktfreien Tabellenführer den einzigen Satz der Vorrunde abnehmen. Hier gab Hannah aus der II. Damenmannschaft ihr Debüt in der Mixedmannschaft und konnte sich problemlos integrieren. 

Die Vorrunde ist für die II. Damenmannschaft nun beendet. Momentan belegt sie einen guten 7. Platz. Am letzten Spieltag der Vorrunde muß sie nun auf Schützenhilfe der I. Mannschaft hoffen, um Bredeney endgültig auf den 8. Platz zu verweisen.

 6. Spieltag Damen:

Werdener TB – SC Phönix I = 2:1 (72:66)

SC Phönix I – Frohnhausen = 1:2 (52:64)

SC Phönix II – VC Blockfrei = 2:1 (71:67)

SC Phönix II – Holsterhausen = 2:0 (50:40)

Seit langer Zeit mal wieder ein Spieltag, an dem beide Spiele gewonnen wurden. Auch hier mußte die Mannschaft wieder ersatzgeschwächt antreten und konnte sich aber teilweise in einen Rausch spielen. Spielerisch hat die Mannschaft wieder einen Riesenschritt nach vorne gemacht und läßt auf eine guten Endrunde hoffen. 

5. Spieltag Damen:

SC Phönix I – SC Phönix II = 2:0 (50:30)

SC Phönix I – SG Huttrop = 0:2 (25:50)

SC Phönix II – SG Huttrop = 1:2 (51:70)

In einem sensationell guten Spiel konnte die II. Damenmannschaft dem Tabellenführer einen Satz abnehmen. Obwohl ersatzgeschwächt angetreten und gegen die I. Mannschaft leider sehr nervös gespielt, wuchs die II. über sich hinaus.

(Birgit)


05.12.2015

Am 13.12.2015 wurde der 5. Mixedspieltag gespielt. Der TuS Katernberg hatte in der Viktoriaschule zum letzten Spieltag des Jahres 2015 eingeladen. Mit von der Partie war die Mannschaft von TV Stoppenberg. Eigentlich wollten wir in einer Mannschaftsstärke von 5 Damen (Christiane, Martina, Nicole, Grisu, Sabine) und 5 Herren (Ralf, Stefan G., Stefan D., Frank, Krischan) antreten, doch direkt beim Einspielen mußten wir mit Grisu die erste Dame „abschreiben“.

Das erste Spiel gegen Stoppenberg sollte mit 2:0 auf den ersten Blick glatt, aber während des Spieles doch relativ eng ausgehen. Jeder einzelne Spieler produzierte im Verlauf individuelle Fehler, die wahrscheinlich auch der frühen Spielzeit geschuldet waren. Allerdings ist ein Punktverhältnis von 43:50 nicht so eindeutig.

Das zweite Spiel gegen Katernberg sollte ein echter Krimi werden. Im ersten Satz stand die Mannschaft teilweise doch recht neben sich und beim Stand von 8:20 sah es nach einem Debakel aus. Doch nach einer Auszeit besann sich die Mannschaft doch mal wieder aufs Volleyball spielen und konnte den Satz noch mit 14:25 relativ freundlich zu Ende bringen. Im zweiten Satz waren die Spieler dann nicht wieder zu erkennen und konnten sich teilweise in einen echten Rausch spielen und den Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Auch im dritten Satz konnte die Mannschaft die gute Serie fortsetzen und erspielte sich, obwohl die lange Spieldauer dann einigen anzumerken war, mit 25:20 den Sieg.

Katernberg – Stoppenberg = 2:0 (50:28).

Auf diesem Wege hoffen wir, daß die Verletzung von Grisu nicht zu schlimm ist und wünschen eine gute Besserung.

(Birgit)

26.11.2015

5. Spieltag Mixed: findet am 13.12.2015, 10.00 Uhr in Katernberg (Viktoriaschule) statt.

4. Spieltag Mixed:  spielfrei

4. Spieltag Damen: beide Mannschaften spielfrei

3. Spieltag Mixed:

SC Phönix – TBD Überruhr = 2:0 (50:34)
SC Phönix – Post SV = 1:2 (65:70)

3. Spieltag Damen:

SC Phönix I – Katernberg = 2:1 (69:58)
SC Phönix I – Holsterhausen = 2:1 (68:54)

SC Phönix II – Frohnhausen = 0:2 (58:75)
SC Phönix II – Vikt. Mülheim = 2:0 (50:41)

2. Spieltag Mixed:

SC Phönix – Gerscheder SV = 2:0 (50:23)
SC Phönix – Werdener TB = 2:0 (50:36)

2. Spieltag Damen:

SC Phönix I – Vikt. Mülheim = 0:2 (50:11)
SC Phönix I – VC Blockfrei = 2:0 (50:26)

SC Phönix II – MTG Horst = 0:2 (25:50)
SC Phönix II – Katernberg = 0:2 (33:50)

1. Spieltag Mixed  spielfrei

1. Spieltag Damen:

SC Phönix II – TV Bredeney = 2:0 (50:34)
SC Phönix II – Werdener TB = 0:2 (44:50)

SC Phönix I spielfrei

(Birgit)

06.07.2015

SCP I (Reisebericht)
Vom 12.-14.06.2015 ist die 1. Damenmannschaft nach Chemnitz gefahren, um an den 22. DVV-BFS-Meisterschaften teilzunehmen. 11 Herren- und 6 Damenmannschaften hatten sich hierfür qualifiziert. Hier wurde im Turniermodus jeder gegen jeden und einem abschließenden Endspiel „Erster“ gegen „Zweiter“ der Sieger ermittelt.
Am 12.06. machten sich Sabine, Nicole, Grisu, Frauke, Gerlinde, Johanna, Christiane, Andrea und Birgit im eigens angemieteten Bus vom SLS-Chauffeurservice auf den Weg. Kathi kam dann am Samstag mit dem Flieger nach. In der sieben Stunden andauernden Anfahrt war ausreichend Zeit für ein paar Fläschchen Sekt und das Ausarbeiten von neuen Anfeuerungstexten. Dem Einfallsreichtum waren hier keine Grenzen gesetzt (Kleines Beispiel: "Trotz Voltaren und Wärmecreme, werdet ihr uns Kämpfen sehen".
Am Samstag ging es dann endlich los. Nach dem Briefing der Kapitäne und der anschließenden offiziellen Eröffnung wurde bei subtropischem Klima und gefühlten 45° in der Halle auf 2 Feldern gespielt:

1. Spiel: SCP - VC Dresden = 25:15 ; 20:25
2. Spiel: SCP - VSG Leipzig = 25:19 ; 25:20
3. Spiel: SCP - TuS Ebersdorf = 25:11 ; 26:24

Zu dem 3. Spiel gibt es zu bemerken, dass die Mannschaft im 2. Satz einen Rückstand von 18:24 nach großartiger kämpferischer Leistung, nervenstarken Aufschlägen von Kathi und einer super Bank den Satz doch noch mit 26:24 gewinnen konnte. Die Freude der Beteiligten war riesig und es gab auch viel Beifall von den Rängen.
Die hervorragende kämpferische und spielerische Leistung des 1. Tages wurde auf der anschließenden Playersparty mit reichlich Caipirinha, Radler und Pina Colada ausgelassen gefeiert. Zum Singen und Tanzen reichten die Kräfte auch noch.
Am Sonntag stand dann erst einmal ein Hallenwechsel in eine kleinere Halle an, in der die Temperaturen deutlich besser waren. Nachdem die vorherige Nacht doch teilweise recht kurz war und auch die Stimmen noch nicht wieder voll einsatzfähig waren, brauchte es etwas Zeit, um wieder gutes Volleyball zu spielen
Leider stand uns das Glück des ersten Tages nicht mehr so ganz zur Seite, sodass wir trotz guter kämpferischer und spielerischer Leistung beide Spiele verloren haben.

1. Spiel: SCP - Schlebuscher TV = 17:25 ; 18:25
2. Spiel: SCP - FSD Dresden = 16:25 ; 21:25

Im letzten Vorrundenspiel zwischen Schlebusch und Ebersdorf sollte dann die Entscheidung über den zweiten Finalisten fallen (die FSD Dresden stand zu diesem Zeitpunkt schon als Finalist fest). Die beiden Mannschaften trennten sich 1:1 und sorgten so für Spannung, denn sowohl Schlebusch als auch Phönix hatten nun das gleiche Satz- und auch Ballverhältnis. Die Quotienten-Regel ergab erst in der dritten Nachkommastelle einen Unterschied. Daher wurde den Mannschaftsführern ein Entscheidungsspiel um den zweiten Platz vorgeschlagen. Da uns Schlehbusch jedoch im direkten Vergleich glatt geschlagen hatte, hielten wir es für sportlich fair, dass Schlehbusch das Finale spielt.
So hieß das Endspiel dann "leider" FSD Dresden - Schlebuscher TV. Hier setzte sich Dresden in einem spannenden Spiel, trotz unserer lautstarken Unterstützung für Schlebusch, mit 2:0 durch.
Abschließend belegte Phönix einen sehr guten 3. Platz (5:5 Sätze; 218:214 Bälle) und ist mit dem Erreichen der Bronzemedaille sehr zufrieden.
Es wird sicherlich noch einige Tage dauern, bis alle wieder ihre Stimmen voll belasten können, aber alles in allem war es ein super Wochenende mit viel Spaß für alle Beteiligten.
Und getreu dem Motto von Andreas Bourani:

Ein Hoch auf uns,
auf Phönix Essen,
auf den Moment,
wo "Punkten" zählt

werden wir auch in der nächsten Saison um jeden Punkt kämpfen.

Abschließend möchte sich die Mannschaft beim Stefan vom SLS-Chauffeurservice für den guten, sicheren und reibungslosen Verlauf der Hin- und Rückfahrt sowie bei Frauke, Sabine und Nicole für die supergute Organisation der Fahrt und Übernachtung bedanken. Ein weiterer Dank gilt dem RWE, die es der Mannschaft mit ihrer Spende ermöglichte, sich einheitlich mit Hoodies auszustatten
.

(Birgit)

20.04.2015

Am 19.04.2015 hat die 2. Mannschaft in Geldern zum ersten Mal an einem Damenturnier teilgenommen. Mit dabei waren July, Jenny, Aline, Saskia, Sonja, Hannah, Martina, Anna und Nadine. Insgesamt waren 12 Mannschaften gemeldet. In der Vorrunde gab es 4 Gruppen à 3 Mannschaften, die in Zeitspielen von 2 x 15 Minuten den Gruppensieger ermittelten.

Das erste Spiel gegen VCE Geldern 2 sollte ein sehr eindeutiges werden. In einem von Aufschlagserien unsererseits geprägten Spiel setzten wir uns sehr souverän mit 67:19 Bällen durch. Im zweiten Spiel trafen wir auf die Mannschaft der Ballschubser. In 2 sehr unterschiedlich verlaufenden Sätzen trennten wir uns 1:1 (33:49). Da sich Geldern und die Ballschubser im anschließenden Spiel 1:1 trennten, konnten wir die Vorrunde mit 100:68 Bällen deutlich durchsetzen.

In der 1. Zwischenrunde trafen wir auf die Mannschaft von TS Grefrath und zogen hier deutlich mit 0:2 (31:52) den kürzeren. Das wir hier gegen den späteren Turniersieger verlieren sollten, konnten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen. Trotzdem zeigten wir gute Ballwechsel und auch die Aufgaben blieben konstant.

In der 2. Zwischenrunde gegen die Volleyballengel wurde es sehr spannend. Den ersten Satz verloren wir durch teilweise unerklärliche Fehler und Unaufmerksamkeiten. Im Zweiten allerdings drehten wir wieder richtig auf und konnten diesen für uns entscheiden. Bei diesem 1:1 verloren wir leider nur aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses (33:37) den kürzeren. Trotz allem zeigte sich auch hier wieder eine neue kämperische Seite, die ein so knappes Ergebnis erst ermöglichte.

Jetzt folgte das Platzierungsspiel um den 7. Platz. Hier trafen wir wieder auf unseren Vorrundengegner die Ballschubser. Im ersten Satz schien nach dem anstrengenden Tag so langsam die Luft raus zu sein, denn die unerklärlichen Fehler und die verschlagenen Aufgaben häuften sich, so daß der erste Satz leider verloren ging. Doch wie ein Wunder kam die Mannschaft im zweiten Satz zurück. Die Aufgaben kamen wieder ins Feld, der Block wurde immer besser und die Angriffe wurden ein übers andere Mal im gegnerischen Feld versenkt. Das Spiel ging dann insgesamt 1:1 aus, aber aufgrund des besseren 2. Satzes konnte sich die Mannschaft mit 42:37 Bällen den 7. Platz sichern.

Alle 9 Spielerinnen sowie die Trainerin waren insgesamt mit dem Turnierverlauf zufrieden und werden sicherlich wieder den Weg nach Geldern suchen und finden.

Ein Kompliment von hier aus an die Organisatoren, die wieder mal ein super Turnier ausgerichtet haben!!
(Birgit)

26.02.2015

Der erste Spieltag der Platzierungsrunde sollte kein Phönixtag werden. Beide Damenmannschaften verloren ihre Auftaktspiele und hoffen nun auf die nächten Begegnungen

Damen I:
SCP I - Trimmclub = 1:2
SCP I - Frohnhausen = 0:2

Damen II:
SCP II - Blockfrei = 0:2
SCP II - Mülheim = 1:2

Nach dem 7. Spieltag endet die Vorrunde der Damenliga und die Liga wird nun geteilt. Die oberen 6 Mannschaften spielen den Meister aus und die unteren 6 jeweils die weiteren Platzierungen.
Die I. Mannschaft beendet die Vorrunde auf dem 3. Platz mit 18:4 Punkten und 18:7 Sätzen.
Die II. Mannschaft beendet die Vorrunde auf einem sehr guten 8. Platz mit 8:14 Punkten und 10:16 Sätzen.

7. Spieltag
Damen I:
SCP I - Frohnhausen = 0:2 (35:50)
Trimmclub -SCP I = 1:2 (58:70)
Trimmclub - Frohnhausen = 0:2 (28:50)

Damen II:
Huttrop - Blockfrei = 2:0 (50:20)
SCP II - Huttrop = 0:2 (24:50)
SCP II - Blockfrei = 2:1 (74:62)

6. Spieltag
Damen I:
Blockfrei - SCP I = 0:2 (31:50)
Bredeney - Blockfrei = 2:0 (50:30)
Bredeney - SCP I = 0:2 (50:37)

Damen II:
Werden - SCP II = 2:0 (50:33)

5. Spieltag
Mixed:
Katernberg - Überruhr = noch offen
SCP - Katernberg = 0:2 (41:50)
SCP - Überruhr = 2:0

Damen I:
Werden - SCP I = 1:2 (53:63)

Damen II:
SCP II - Mülheim = 2:1 (67:53)
Frohnhausen - Mülheim = 2:0 (50:13)
Frohnhausen - SCP II = 2:0 (50:40)

4. Spieltag
Mixed:
Kupferdreh - SCP = 1:2 (60:78)
Stoppenberg - Kupferdreh = 2:1 (77:69)
Stoppenberg  SCP = 2:1 (71:62)

Damen I:
Huttrop - SCP I = 2:0 (50:27)
MTG Horst - Huttrop = 0:2 (36:50)
MTG Horst - SCP I = 1:2 (62:72)

Damen II:
SCP II - Trimmclub = 0:2 (26:50)
SCP II - Niederwenigern = 1:2 (57:75)

3. Spieltag
Mixed:
Blockfrei - Heisingen = 0:2 (26:50)
SCP - Blockfrei = 2:0 (51:47)
SCP - Heisingen = 2:1 (70:64)

Damen (gemeinsamer Spieltag):
Katernberg - SCP II = 0:2 (44:50)
SCP I - Katernberg = 2:0 (50:40)
SCP I - SCP II = 2:0 (50:27)

2. Spieltag
Mixed:
SCP - Stoppenberg = 0:2 (38:50)
Überruhr - SCP = 0:2 (24:50)
Überruhr - Stoppenberg = 0:2 (19:50)

Damen I:
SCP I - Niederwenigern = 2:0 (50:39)
Mülheim - SCP I = 0:2 (20:50)
Mülheim - Niederwenigern = 1:2 (38:72)

Damen II:
MTG Horst - Bredeney = 2:0
SCP II - Bredeney = 1:2 (58:68)
SCP II - MTG Horst = 2:0 (50:38)

1. Spieltag
Mixed:
SC Phönix - Blockfrei = 2:0 (50:32)
Kupferdreh - SCP = 0:2 (35:50)
Kupferdreh - Blockfrei = 2:1 (68:69)

Damen I = spielfrei
Damen II = spielfrei

10.11.2014

Dritter Spieltag Damen II am 26.10.2014, Halle Bockmühle

Im ersten Spiel des dritten Spieltages ging es für die zweite Damenmannschaft des SC Phönix gegen Katernberg. Wir spielten von Beginn an sehr konzentriert, setzten die Gegnerinnen unter Druck und gingen direkt zu Anfang in Führung. Vor allem Dank der zuverlässigen Annahme und Blocksicherung und einiger guter Angabeserien (der erste Satz seit langem ganz ohne verschlagene Angaben!) konnten wir trotz der Führung der Gegnerinnen kurz vor dem Ende des Satzes (20:22) den Satz mit 25:23 für uns entscheiden.

Beflügelt von diesem Erfolg begannen wir den zweiten Satz mit der Motivation und dem Kampfgeist, der uns schon im ersten Satz zum Sieg verholfen hatte. Nach vielen hart umkämpften Bällen und einer zeitweisen Führung der Gegnerinnen konnten wir uns wieder heran kämpfen und auch den zweiten Satz mit 25:21 für uns entscheiden und spielten uns so zum zweiten Sieg der noch jungen Saison.

Im zweiten Spiel des Tages ging es für uns gegen die erste Damenmannschaft des SC Phönix. Auch hier starteten wir wieder topmotiviert und gut in den ersten Satz. Nach unserer anfänglichen Führung kamen die ersten Damen allerdings immer besser ins Spiel und nahmen uns viele Punkte ab. Leider kamen auch unsere Annahmen nicht mehr so präzise zu den Stellerinnen wie im ersten Spiel, sodass wir im Angriff zu wenig punkten konnten. Die erste Damenmannschaft stand sehr gut und ließ kaum Lücken entstehen, sodass wir uns trotz vieler guter Ballwechsel mit __:25 geschlagen geben mussten.

Auch im zweiten Satz schafften wir es nicht, unsere Unsicherheiten abzuschalten. Die meisten der umkämpften und spannenden Ballwechsel gingen, ob durch Fehler oder manchmal auch einfach Pech, nicht zu unseren Gunsten aus und wir mussten auch den zweiten Satz mit __:25 an Phoenix I abgeben. Es muss aber dennoch festgehalten werden, dass wir auch im zweiten Spiel nicht den Mut verloren und trotz des Rückstands weiter gekämpft und alles gegeben haben.

News 2006 - News 2007 - News 2008 - News 2009 - News 2010News 2011 - News 2012 - News 2013